79. Themenabend

Herzliche Einladung zum

79. Themenabend

Veranstaltungsraum Perleberg

Karl-Marx-Str. 1 (altes Fernmeldeamt)

Mittwoch, 16.Okt. 2019

um 19°° Uhr

„Was wurde aus der SED?“

"SED - das tut weh" riefen die Menschen 1989 auf Montagsdemonstrationen. Sie hatten genug von Misswirtschaft, von Bespitzelungen der Stasi, von Umweltverschmutzung und dem Verfall der Städte. Sie hatten genug von der "Partei der Arbeiterklasse", die für all die Missstände und Repressionen verantwortlich war. So wie der Staat, den die SED diktatorisch regiert hatte, würde sie verschwinden, das prophezeiten ihr fast alle Beobachter: In freien Wahlen hätte sie keine Chance!

Frage ist: Wie viel der alten SED steckt noch immer in der heutigen Nachfolgepartei? Wie hat die PDS den Sprung in eine pluralistische Parteiendemokratie geschafft? Und wieso ist sie nicht einfach verschwunden – für immer abgewählt aufgrund ihrer Vergangenheit?

Ein Film von Jan N. Lorenzen, produziert von Hoferichter & Jacobs für den MDR mit Förderung durch die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur versucht Antworten zu finden.

Anschließend wollen wir gemeinsam ins Gespräch kommen in Kooperation mit der Bundesstiftung Aufarbeitung der SED-Diktatur.

Wir freuen uns auf diesen Abend        

Gisela & Hans-Peter Freimark                                                                                                                                  Eintritt frei!

 

Foto: Plakat aus der DDR