DDR-Geschichtsmuseum im Dokumentationszentrum Perleberg

Feldstraße 98
19348 Perleberg

Telefon (03876) 61 63 93

Mobiltelefon (0162) 5887640

E-Mail E-Mail:
www.ddr-museum-perleberg.de

Öffnungszeiten:
Öffnungszeiten
Donnerstag 10.00 - 13.00 Uhr
Freitag: 10.00 - 13.00 Uhr
Samstag: 13.00 - 16.00 Uhr
Sonntag: 13.00 - 16.00 Uhr



Eintritt pro Person: 5 €


Ein kleiner Einblick in unser Museum:

Banner DDR Museum

 




Veranstaltungen


15.05.​2019
19:00 Uhr
75. Themenabend
Dokumentationszentrum Perleberg Tel. 0162/5887640 Herzliche Einladung zum 75. ... [mehr]
 

Fotoalben



Aktuelle Meldungen

Sonderöffnungszeit

 

DDR-Geschichtsmuseum

Feldstr. 98 a

Dokumentationszentrum Perleberg Tel. 0162/5887640

 

 

Sonderöffnungszeit

Osterferien Berlin/Brandenburg

 

 

Mittwoch, 17.4. und 24.4.2019

10 – 13 Uhr

Donnerstag, 18.4. u. 25.4.2019

10 – 13 Uhr

Karfreitag, 19.4.2019 13 – 16 Uhr

Samstag, 20.4.2019

 13 – 16 Uhr

Ostersonntag, 21.4.2019

13 – 16 Uhr

Ostermontag, 22.4.2019

13 – 16 Uhr

Themenabende 2019

Themenabende 2019 jeweils 19.00 Uhr Perleberg

Karl-Marx-Str. 1( Mittwochs)

73. F5 – „B5 Transittrasse Berlin-Hamburg“ über Perleberg Mählert 13.3.19

74. Wie viel Marx steckt im Kommunismus?“ 10.4.19

Impulsvortrag: Dr. Jürgen Herres, Historiker und Politikwissenschaftler, Mitarbeiter d.

Akademie der Wissenschaften Berlin-Brandenburg

 

75. „Umkämpfte Zone. Mein Bruder, der Osten und der Hass“ 15.5.19

Buchvorstellung Ines Geipel

 

 

76. “Schaut auf diese Stadt „ 19.6.19

unsere Heimatstadt vor 30 Jahren Perleberg in der DDR (Bilddokumentation)

 

77. Feind im Postdienst 14.8.19

Rüdiger Sielaff Außenstellenleiter Frankfurt (Oder) d. BstU

 

78. Gesprächsrunde -„ 30 Jahre deutsche Einheit“ 11.9.19

mit Frau Susanne Kschenka Referentin für politisch-historische Bildung
Stellvertretung der Aufarbeitungsbeauftragten

 

79. Film „Was wurde aus der SED?“ 16.10.19

in Kooperation d. Bundesstiftung SED-Diktatur

 

80. „Oft tot gesagt, und siehe wir leben!“ 13.11.19

(Freimarks dokumentieren einen Teil ihres Lebens

im real existierenden Sozialismus)

Enquete Kommission Umgang mit der DDR- Vergangenheit

(18.05.2014)

Enquete-Kommission
"Aufarbeitung der Geschichte und Bewältigung von Folgen der SED-Diktatur und des Übergangs in einen demokratischen Rechtsstaat im Land Brandenburg"

 

 

 

4 Jahre, 40 Sitzungen, 400 Seiten Ratschläge
Rund vier Jahre lang haben Parlamentarier des Brandenburger Landtags in der Enquete-Kommission den Umgang mit der DDR-Vergangenheit aufgearbeitet. Nun liegt der endgültige Abschlussbericht vor. Ein Ergebnis ist unter anderem, dass Stasi-Überprüfungen ausgeweitet werden sollen.
Die einzelnen Abschnitte des rund 400 Seiten umfassenden Dokuments mit zahlreichen Handlungsempfehlungen wurden bereits in den vergangenen Wochen verabschiedet.
Sie empfiehlt für die Zukunft unter anderem SED-Opfer besser zu unterstützen, Zeitzeugen stärker in den Schulunterricht einzubeziehen und Weiterbildungsmöglichkeiten für Lehrer zu verbessern.
Abgeordnete des Landtags sollen nach Auffassung der Kommission auch künftig auf eine mögliche Zusammenarbeit mit dem DDR-Geheimdienst überprüft werden. Empfohlen werden auch Stasi-Checks für leitende Mitarbeiter der Landesverwaltung und oberste Richter. Die Rolle der SED müsse bei der Auseinandersetzung mit der Vergangenheit zudem stärker in den Blick genommen werden.
Folgen Sie dem Link um sich informieren zu können. Fragen Sie nach!

 

Folgen Sie dem Link:  http://www.landtag.brandenburg.de/media_fast/5701/Abschlussbericht%20EK%205_1%20Drs.%205%208500_Ausgabe%206.pdf

 

um sich informieren zu können und fragen Sie nach!

Blättern Sie unter den thematisch geordneten Gutachten!